Die Stufen der Religion

Sufis verstehen Religion nicht als eine bloße Überzeugung, die man hat oder nicht hat, und sie erschöpft sich nicht im bloßen Fürwahrhalten von Glaubenssätzen. Religion hat mit der Erfahrung absoluter Wahrheit oder Gewissheit (arabisch: yaqin) zu tun, aber es gibt verschiedene Weisen, sich dieser Gewissheit zu nähern. Im Arabischen bezeichnet man diese Arten oder Stufen der Religion als Islam, Iman und Ihsan.


Islam

Islam (von der arabischen Wortwurzel slm für "Friede") bedeutet Hingabe oder Gottergebenheit. Die Stufe des Islam besteht in der Überzeugung, die durch das Glaubensbekenntnis ausgedrückt wird: Es gibt keinen Gott, außer dem einen Gott und Muhammad ist der Gesandte Gottes. Diese Überzeugung bringt einen Menschen dazu, sich an die Gebote der Religion zu halten und ihre grundlegenden Regeln zu beachten: neben dem Glaubensbekenntnis sind dies die fünf täglichen Gebete zu vollziehen, die Armensteuer zu zahlen, im Ramadan zu fasten und die Pilgerfahrt nach Mekka zu vollziehen. Das religiöse Leben des Menschen auf der Stufe des Islam kann ganz unterschiedliche Ausprägung haben, je nachdem wie hingebungsvoll er ist, wie viel ihm die Religion bedeutet und wie genau er es mit den Geboten nimmt. Islam entspricht dem äußeren Weg der Religion (sharia).


Iman

Iman bedeutet wörtlich "Glaube" und stammt von der arabischen Wortwurzel amn ("zuverlässig, sicher sein"). Auch das christliche Wort "amen" geht auf diese Wurzel zurück. Auf dieser Stufe sucht der Mensch die Nähe des Feuers, das Wissen mit den Augen der Gewissheit. Er geht den inneren Weg (tariqa) und die äußere Durchführung der Gebräuche der Religion genügt ihm nicht mehr. Die tariqa ist der Weg des Herzens und der inneren Umkehr, die durch Reinigung des Ego, durch möglichst ständige Gotteserinnerung und durch das Herz-dhikr (Anrufung Gottes mit dem Herzen) vollzogen wird.


Ihsan

Ihsan ist aus der arabischen Wortwurzel hsn ("schön, gut sein") gebildet und wird manchmal mit "Tugend" oder "Wohltun" übersetzt. Auf der Stufe des Ihsan verwirklicht sich die absolute Gewissheit im Menschen. Ihsan ist das geheimnisvollste religiöse Wissen, über das es nur wenige Aussagen gibt, da es nicht gelehrt werden kann. Die Übung des Ihsan ist das Gottgedenken mit den schönen Namen Allahs auf der Ebene der Seele, durch das die menschlichen Eigenschaften durch göttliche Eigenschaften ersetzt werden. Ihsan ist die Tür zum immerwährenden Aufstieg zu Allah, einer Reise ohne Ende.